Pflegestelle werden

Pflegestellen gesucht

Unsere ehrenamtliche Arbeit zur Aufnahme und Weitervermittlung in Not geratener Hunde ist abhängig von der Anzahl und Zuverlässigkeit unserer Pflegestellen. Es kommt immer wieder vor, dass einen Hund nicht aufnehmen können, da es uns an entsprechenden Pflegestellen fehlt. Daher unsere Bitte:

Nehmen Sie einen Hund bei sich auf, werden Sie Pflegestelle!

Die Unterbringung der aufgenommenen Hunde erfolgt ausschließlich in privaten Pflegefamilien. Das hat sich als sehr vorteilhaft erwiesen, da die Tiere nur so intensiv betreut, ihre individuellen Eigenarten erkannt und entsprechende Informationen an die neuen Besitzer weitergegeben werden können. Als Pflegestelle übernehmen Sie eine sehr wichtige Aufgabe, da wir ohne Ihre Hilfe keine dieser Hunde aufnehmen können!


Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, um Pflegestelle zu werden?

  • Zeit, Liebe und ein warmes Plätzchen für einen Hund, den keiner mehr will für bis zu ca. 3-4 Monate (oder länger, manchmal auch nur einige Tage)
  • Einverständniserklärung des Vermieters bzw. die Zustimmung der in Ihrem Haushalt lebenden Mitbewohner bzw. Familienmitglieder
  • Spaß, Freude, aber auch Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein bei der Pflege und Versorgung eines Tieres (Tierarztbesuche usw.)
  • Einfühlungsvermögen und Geduld bei der Erziehung eines Hundes (evtl. Hundeschule besuchen)
  • Mitwirkung bei der Vermittlung (Interessentenberatung)
  • Kinder und eigene Haustiere sind grundsätzlich kein Hinderungsgrund
  • Wohnort in Berlin oder den angrenzenden Landkreisen Brandenburgs

Unterstützung

Wie wird die Pflegestelle vom Verein unterstützt?

  • Berücksichtigung von Wünschen zum Hund, z.B. Größe, Geschlecht, Alter, Welpen etc.
  • umfassende Hilfe und jederzeit ein offenes Ohr für alle, auch die kleinen Alltagsprobleme mit dem Pflegehund
  • Unterstützung bei der Pflege Ihres Pfleglings
  • Bereitstellung von Futter und Übernahme der Tierarztkosten bei unseren Vertragstierärzten
  • Hundehaftpflichtversicherung Ihres Pflegehundes
  • Hundeschule und/oder Hundetrainer
  • Informationsmaterial über unsere Arbeit und wie alles funktioniert
  • Option zum Erwerb des Hundes

Ihre Bewerbung

Wenn Sie sich entschieden haben, für uns als Pflegestelle tätig zu werden, möchten wir Sie bitten, unseren Fragebogen auszufüllen und an uns zurückzuschicken.

Vielen Dank! Wir werden Sie dann so schnell wie möglich telefonisch kontaktieren.


Weitere Informationen

Zuletzt die spannende Frage: Wann kommt der erste Pflegehund ins Haus? Das kann manchmal etwas dauern, kann aber auch schon morgen passieren. Wichtig ist, dass sich die bestehenden Voraussetzungen der Pflegestelle optimal mit den Bedürfnissen des Pflegehundes decken. Und sollte es wirklich etwas länger dauern: Bitte nicht ungeduldig werden! Wir brauchen Ihre Hilfe auf jeden Fall!

Ansprechpartner und Informationen: